headerbild

Unser Leistungsspektrum

Manuelle Therapie
Lymphdrainage
PNF
Massage
Fango
Dorn-Therapie

Ein gesunder Geist
in einem gesunden Körper

Physiotherapie macht sich zum Ziel , die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen. Die Anwendung verschiedener aktiver und oder passiver Behandlungsformen kann beim Menschen Schmerzen beseitigen, gesunde (physiologische) Bewegungsabläufe wiederherstellen, unausgewogene Muskelkraftverhältnisse (muskuläre Dysbalancen) ausgleichen und bei Kindern die motorische Entwicklung fördern.

Manuelle Therapie

Als Einzeltherapie zur Behandlung reversibler Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven) und ihrer muskulären, reflektorischen Fixierung durch gezielte (impulslose) Mobilisation oder durch Anwendung von Weichteiltechniken.

Lymphdrainage

Eine Therapieform, die vor allem der Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, z.B. nach Operationen, dient. Durch sanfte, kreisförmige Verschiebetechniken wird Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben. Oft wird Lymphdrainage zusammen mit Kompressionswicklungen angewendet, um noch bessere Erfolge zu erzielen. Durch die positive Wirkung auf das Bindegewebe kann es aber auch zur Cellulites-Behandlung eingesetzt werden.

PNF

Die propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode, deren Ziel ein koordiniertes Zusammenspiel zwischen Nerven und Muskeln ist. Weiterhin wird die Tiefensensibilität, die für all unsere Bewegungen verantwortlich ist, angeregt. PNF schult die Wahrnehmung, steigert Geschicklichkeit und Koordination und hilft beim Anbahnen und Neuerlernen von Bewegungen.

Massage

Eine mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Verspannungen und Verhärtungen werden vom Therapeuten ertastet und beseitigt. Zur Intensivierung der Behandlung kann vorab die Wärmetherapie, wie z.B. Fango (heilender Schlamm) angewandt werden.

Fango


Fango kommt aus dem Italienischen und meint soviel wie "(heilender) Schlamm". Durch die feuchte Wärme handelt es sich um eine sehr angenehme Therapie.

Dorn-Therapie

Eine manuelle Methode, die behandlungsbedürftige, funktionelle Beinlängendifferenzen korrigiert und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, durch leichten Druck des Therapeuten und Pendelbewegungen des Patienten in ihre richtige Lage verschiebt. Laut Dorn, einem Allgäuer Landwirt und Sägewerks-Betreiber, der diese Therapieform entwickelt hat, führt das moderne Leben zu Bewegungsmangel, Fehlbelastungen und letztlich zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens. Dies sei Ursache der meisten Rückenprobleme, aber auch zahlreicher anderer Beschwerden. Eine Wirbelkorrektur im Bereich des dritten Brustwirbels kann die Normalisierung einer gestörten Atemfunktion, wie z.B. Asthma oder Bronchitis, bewirken.